Trike bzw. Liegedreirad-Spezialschutzblech

Elastomer 2.0 - Die Federung für mehr Komfort im Velomobil

Federbein-Ausstattung für Velomobile mit Elastomeren

Preis

Systemgewicht (Fahrzeug+Fahrer) bei Bestellung angeben

Kurzbeschreibung: Spezial-Elastomere für den Tausch von Stahlfedern mit Reibundsdämpfung

Preis: 49,50 ¤

Versand: 4,90 ¤

Produktbeschreibung

Beschreibung
techn. Daten
Kundenstimmen

  • Elastomere entlastet und unter Last Lange war ich mit verschiedenen Elastomeren am Testen, um die Federung des Velomobils effizienter zu bekommen. Standardmäßig werden Stahlfedern verschiedener Härte und Reibungsdämpfer eingebaut. Letztere bringen aber immer ein gewisses Losbrechmoment mit sich. Die angebotenen Elastomere funktionieren ohne solche Reibungsdämpfung. Damit ist es nicht nur möglich auch feine Frequenzen wegzudämpfen. Gegenüber bisherigen Möglichkeiten (Stahlfedern oder andere Elastomere) ist es jetzt sogar möglich, einen schnellen Negativfederweg zu erhalten.

    • Ausreichend Negativfederweg, womit auch ruppige Strecken ihren Schrecken meist verlieren
    • Extrem schnelles Ansprechen durch innere Dämpfung
    • Spezieller Mix von gedämpften und schnellen Elastomeren
    • Gewichtsersparnis von annähernd 100 Gramm je Federbein
    • Leichte Erhöhung der Fahrgeschwindigkeit durch das Schlucken von Rauhigkeiten (Komfort und aerodynamische Effekte)
    • Langfristige Tests und Nutzerrückmeldungen liegen vor und bestätigen, wie gut diese Elastomere funktionieren
    • Schutz gegen Druckschäden. Warum? Wir werden immer wieder nach der Federung gefragt. Das "Ja" löst bei vielen Menschen aus, dass sie das auch sehen bzw. "testen" möchte. Nachdem bei Federn oder anderen Elastomeren erst mal nichts zu sehen ist, drücken die Leute dann fester, denn da müsste ja eigentlich was passieren. Dabei beschädigten diese nicht selten das Laminat, was für uns extrem ärgerlich ist. Durch die rel. weichen Elastomere des Negativfederwegs steht das Velomobil entlastet rel. hochbeinig. Wer jetzt fragt und anschließend drückt sieht schon beim geringsten Druck das Einfedern und kommt gar nicht in die Versuchung noch fester zu drücken.
      Darum Schutz gegen Druckschäden.
    • Links im Bild die entlasteten Elastomere, recht unter stärkerer Belastung. Eine extrem genaue Führung ist technisch hier äußerst schwierig und aufgrund der geringen, zur Verfügung stehenden Fläche bei einem Innen-Durchmesser von nur 20 mm auch baulich kaum zu verwirklichen.



    Einbau der Elastomere - Live auf der SPEZI '17
    Teil 1

    Teil 2

    Teil 3

    • Gewicht ca. 30g pro Seite
    • Leicht zu tauschen per Umbauanleitung (Zeitaufwand lt. Kunden ca. 2 Stunden)
    • Industriequalität und damit tatsächlich sehr haltbar
    • Für ein Systemgewicht bis 120 kg rel. problemlos, darüber begingt geeignet.
      (Wünschenswert wäre ein Innendurchmesser der Federbeine von ca. 25 mm, womit sich auch völlig andere Abstimmungsmöglichkeiten ergeben würde. Diese sind leider auf Grund der aktuellen technischen Beschränkungen eingeschränkt. Immer wieder suche ich den Kontakt zum Hersteller, konnte dort aber noch kein Umdenken bewirken, obwohl es technisch problemlos möglich wäre. Vielleicht schaffen das entsprechende Kundenanfragen. ;) )

  • A.B. macht auch so kleine Löcher fast nicht mehr spürbar. Das Velomobil ist deutlich leiser. Jetzt höre ich aber Geräusche an der Kette - da muss ich jetzt mal ran.

    B.A.: Ich habe das Velomobil vor einiger Zeit bekommen und staune immer wieder, wie leise es ist und wie ruhig das läuft. (Der Vorbesitzer hatte Elstomere geordert.)

    Eigene Erfahrung: Wo ich früher bei Ortsdurchfahrten wegen der Kanaldeckel usw. viele Schlangenlinien gefahren bin, fahre ich heute einfach geradeaus drüber. Nur den tiefen, die ich rechtzeitig sehe weiche ich noch aus. Übersehe ich die mal, knallt es aber weit nicht so, wie ich das von der Zeit vor diesem Elastomersatz kenne. Früher schlugen auch die "Flügel" der Kopfhaube so an, dass ich gar nicht ohne Ohrenstöpsel fahren konnte. Die kann ich jetzt getrost vergessen.

    Nutzer aus dem Velomobilforum: Habe mir wegen des höheren Systemgewichts statt 4 der Elastomere eine harte Stahlfeder mit 50 mm eingebaut. Damit fahre ich sehr gut.
    (Kommentar: Solch ein Umbau ist möglich, aber nichts, was ich selbst anbiete. Ziel wäre mehr Durchmesser, mehr Fläche und damit alle Möglichkeiten ohne Stahlfeder.)